Nachtplaner

Reise in die Unterwelt

Kurzführung

Reise in die Unterwelt – Kurz­führung
© Lettl-Museum

"Memento mori" lautet der Titel der aktuellen Sonderausstellung, in der nicht nur 13 Werke Wolfgang Lettls, alle aus dem Jahr 2005, zu sehen sind, sondern auch, angeregt von dessen Bildern, Schmuckskulpturen der Goldschmiedin Renate Knauer. Alessandro Curiello hat die Bilder animiert und sie mit Texten versehen. Eine vergnügliche Reise in die Unterwelt.

Florian Lettl, Kurator des Museums und der Sonderausstellung, nimmt Sie mit auf eine Kurzführung in die Unterwelt in den Arbeiten seines Vaters.

Florian Lettl (LETTL-Museum)

×

NACHT­PLANER

So geht’s

Der Nachtplaner ist eine Wunschliste und kann viele Alternativen berücksichtigen. Überschneidungen erkennen Sie am Ausrufezeichen. Im Programmpunkt können alternative oder weitere Uhrzeiten ausgewählt werden. Bitte planen Sie sich genügend Zeit ein (ca. 5-15 Min), um von einem Ort zum nächsten zu gelangen.

Meinen Nachtplaner drucken Meinen Nachtplaner speichern oder mit Freunden teilen