ALTES STADTBAD
Leonhardsberg 15
Auf eine Stiftung der Industriellenfamilie Forster hin wurde das Alte Stadtbad 1902/03 nach Entwürfen von Fritz Steinhäußer im Jugendstil errichtet. Es wurde damit als zweites Hallenbad Bayerns mit separatem Männer- und Frauenbad sowie Schwitz- und Wannenbädern eröffnet. Bis 1794 standen in unmittelbarer Nähe das Kellerbad und das bis 1885 intakte Mauerbad, die beide bis ins 14. bzw. 15. Jahrhundert zurückgingen. Heute besuchen etwa 50.000 Badegäste jährlich das Alte Stadtbad. Es verfügt noch immer über zwei Schwimmhallen.