FüRSTENZIMMER IM RATHAUS
II. Stock, Aufgang rechts Rathausplatz 2
Die anspruchsvolle, von Elias Holl als „künstlich“ (= kunstvoll) bezeichnete Innenarchitektur der Fürstenzimmer (links und rechts vom Goldenen Saal) entspricht der Funktion als Empfangs- und Aufenthaltsraum. Im Gegensatz zum Goldenen Saal wirken die beiden Räume mit ihrer exklusiven Kassettendecke sowie der dekorativen Holzverkleidung an den Wänden und dem Parkettfussboden eher intim und zurückhaltend in ihrer Atmosphäre und ihren Proportionen. Bedeutende Originalgemälde hervorragender Maler lassen die Räume gleichsam als „Kunstkammer“ erscheinen.